Nicht ein zweites Mal

 Text/Musik: Heri Friese

 

Man habe nichts gewusst, von allem nichts geahnt,
die Wahrheit bis zum Ende nicht gekannt.
Man glaube, was mal war, das kommt nie wieder hoch
und weiß mal wieder nichts von seinem Land.

 

Sie treten wieder an und schlagen wieder zu,
verbreiten ihre Thesen ungeniert.
Wer glaubt, das geht vorbei, es wären nur ein paar,
der hat von der Geschichte nichts kapiert.

 

Refrain:
„Wir haben nichts gewußt, nichts geahnt –
die Zeichen an den Wänden – nie geseh´n.
Wir haben keine Schuld – war´n noch viel zu jung.“
Das könn´ wir nicht ein zweites Mal erzähl´n.

 

Wenn du mit Freiheit nicht nur deine eigene meinst
und bist nicht nur auf eig´nes Recht erpicht,
dann stell´dich auf die Seite jeder Minderheit,
der man das Recht auf Leben jetzt abspricht.

 

Wir haben nichts gewusst …